Diese Seite drucken

Fenster schliessen


Dienstleistungszentren Ländlicher Raum - Rheinland-Pfalz (www.DLR.RLP.de)


Gleiszellen-Gleishorbach [41038]      Flurbereinigung nach §§ 1/37
Zust. Dienststelle: DLR Rheinpfalz mit Dienstsitz: Neustadt
 
 

Verfahrensinformation


Für die Weinbergsflächen der Gemeinde hat die Gemeinschaft aller Weinbergsbesitzer und -nutzer (Aufbaugemeinschaft) in einer Mitgliederversammlung einen so genannten Aufbauplan beschlossen, in dem die zeitliche und räumliche Abfolge der einzelnen neu anzulegenden Weinbergsgebiete der Gemeinde festgelegt ist.

An diesem Aufbauplan orientiert sich die Abgrenzung und die Abfolge der einzelnen Flurbereinigungsabschnitte.

Entsprechend der in der Weinbergsflurbereinigung in der Pfalz üblichen Vorgehensweise wurde für das gesamte Gebiet der Aufbauplanung ein Flurbereinigungsverfahren durch den Flurbereinigungsbeschluss vom 11.02.2002 als so genanntes Stammverfahren (s. Übersichtskarte Verfahrensgebiet) angeordnet.

Für die Bearbeitung jedes Aufbauabschnittes wird von dem Stammverfahren ein jeweils rechtlich selbständiges Flurbereinigungsverfahren (Projekt) abgeteilt und durchgeführt. Von diesem Stammverfahren wurden bereits Projekte unter den Bezeichnungen Gleiszellen-Gleishorbach I bis III (entspricht Aufbauabschnitt IV des Aufbauplanes der Aufbaugemeinschaft) abgeteilt. Über die Bearbeitung der verbleibenden Restflächen (Aufbauabschnitt III) soll frühestens 2018 in einer Mitgliederversammlung der Aufbaugemeinschaft entschieden werden.

 
1. Verfahrensgebiet
2. Ziele des Verfahrens
3. Verfahrensablauf
4. Bekanntmachung
5. Karten
6. Vorstand der TG
7. Mitarbeiter des DLR Rheinpfalz in Neustadt
8. Verfahrensdaten
 
1. Verfahrensgebiet
 
Übersichtskarte des ursprünglichen Stammverfahrens
unmaßstäblich

Darstellung auf der Grundlage der Geobasisdaten der Vermessungs- und Katasterverwaltung. Mit Genehmigung des Landesamtes für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz.
 
 
2. Ziele des Verfahrens
 
Förderung der allgemeinen Landeskultur und der Landentwicklung sowie zur durchgreifenden Verbesserung der Produktions- und Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft als Voraussetzung für die Steigerung der Wirtschaftlichkeit und der Wettbewerbsfähigkeit der landwirtschaftlichen Betriebe durch:

- Verbesserung der Erschließung mit einem neuen Wegenetz
- Schadlose Versickerung bzw. Ableitung des Oberflächenwassers
- Verbesserung der Oberflächengestaltung
- Zusammenlegung des Grundbesitzes
- Parallele Gestaltung der Wirtschaftsstücke
sowie
- Landschaftsgestaltende Maßnahmen zur Verbesserung des Naturhaushaltes und des Landschaftsbildes
 
3. Verfahrensablauf
 
Einleitende Informationen
Anordnungsbeschluss
Wahl des Vorstandes der TG
Bekanntgabe der Wertermittlung der Flurstücke
Ausbauplanung mit landschaftspflegerischem Begleitplan
Planwunschtermin
Allgemeiner Besitzübergang
Bekanntgabe des Flurbereinigungs- bzw. Zusammenlegungsplanes
Eintritt des neuen Rechtszustandes
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Schlussfeststellung
 
4. Bekanntmachungen
 
Durch die Internet-Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittelfristen begründet, maßgebend hierfür sind die Bekanntmachungen in den offiziellen Bekanntmachungsorganen der betroffenen Kommunen!
 
 
5. Karten
 
    Aufbauplan der Aufbaugemeinschaft
    -nachrichtlich -
 
6. Vorstand der TG
 
Vorsitzender der TG:
Thomas Schönlaub
Anschrift:
Winzergasse 15, 76889 Gleiszellen-Gleishorbach
Telefon:
06343-8142
Email:
sonstige Mitglieder:
Doll, Hans-Jürgen
Schwerdtfeger, Elli
Schönlaub, Andreas
Ball, Walter
 
7. Mitarbeiter des DLR Rheinpfalz in Neustadt
 
zuständige Abteilung:
Landentwicklung/Ländliche Bodenordnung
Anschrift:
67433 Neustadt, Konrad-Adenauer-Str. 35
Email:
Landentwicklung-Rheinpfalz@dlr.rlp.de
 
Abteilungsleitung:
Meierhöfer, Barbara
Telefon:
-
Email:
Barbara.Meierhoefer@dlr.rlp.de
 
Gruppenleiter:
Wiesner, Carsten
Sachgebietsleiter-
Planung und Vermessung:
Geymann, Hans
Sachgebietsleiter Verwaltung:
Hammel, Antoinette
Sachgebietsleiter Landespflege:
Schmitt, Martina
Sachgebietsleiter Bau:
Carosi, Gary
 
Die örtliche Bauleitung und das Kassenwesen liegen in der Zuständigkeit des VTG
 
8. Verfahrensdaten
 
Verfahrensart:
Flurbereinigung nach §§ 1/37
Verfahrensgröße:
0.00 ha
Anzahl der Beteiligten:
330
Kosten:
Finanzierung:
beteiligte Gemeinden:
 
 
Landentwicklung Rheinland-Pfalz   ---   www.Landentwicklung.RLP.de