Heltersberg (Lindenbrunnerhof) [21326]

Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1

Zust. Dienststelle: DLR Westpfalz mit Dienstsitz: Kaiserslautern

 
 
Bodenordnungsverfahren angeordnet
In einem Teilgebiet der Gemarkung Heltersberg im Bereich des Lindenbrunnerhofs wird das vereinfachte Flurbereinigungsverfahren Heltersberg (Lindenbrunnerhof) durch den Flurbereinigungsbeschluss angeordnet.
Nähere Informationen finden Sie unter Nr. 4 Bekanntmachungen und Nr. 5 Karten
letzte Aktualisierung: 07/11/2019
 

1. Verfahrensgebiet
2. Ziele des Verfahrens
3. Verfahrensablauf
4. Bekanntmachungen
5. Karten
6. Vorstand der TG
7. Mitarbeiter des DLR Westpfalz in Kaiserslautern
8. Verfahrensdaten
9. Verfahrensbilder
10. Formulare und Merkblätter

 
1. Verfahrensgebietoben
 
Das Flurbereinigungsgebiet hat eine Fläche von 93 ha und umfasst den nordwestlichen
Gemarkungsteil von Heltersberg um die Exklave „Lindenbrunnerhof“, vom westlichen
Ende der bebauten Ortslage bis zur Gemarkungsgrenze Waldfischhbach-Burgalben.

Das Verfahrensgebiet umfasst landwirtschaftlich und forstwirtschaftlich genutzte
Grundstücke, sowie die Gebäude- und Freiflächen des Lindenbrunnerhofes.
 
Verfahrenskarte:  download
 
2. Ziele des Verfahrensoben
 
Mit dieser Vereinfachten Flurbereinigung werden Ziele verfolgt, die die strukturelle
Entwicklung im Flurbereinigungsgebiet fördert.
- Deutliche Verringerung der Besitzzersplitterung und Arrondierung der Eigentums-
und Pachtflächen zu möglichst großen und zweckmäßig geformten Einheiten, die
eine moderne und wettbewerbsfähige Landbewirtschaftung ermöglichen.
- Anpassung der Flurstücksformen und Vergrößerung der Schlaglängen zur
effizienteren Bewirtschaftung.
- Erschließung aller Flurstücke durch zeitgemäß dimensionierte Wirtschaftswege
- Verbreiterung und Ausbau des zentralen Erschließungs- und Verbindungsweges
Flurstück Nr. 1835 entsprechend dem Bedarf moderner Landmaschinen sowie LKW
Zuliefer- und Entsorgungsverkehr.
- Unterstützung und Begleitung des Ausbaus der L 499 mit straßenbegleitendem Rad-
Geh- und Wirtschaftsweges als wichtige regionale Infrastrukturmaßnahme.
- Inwertsetzung des Privatwaldes durch Arrondierung und Erschließung.
- Förderung des Naturschutzes und effiziente Realisierung von landespflegerischen
Zielsetzungen und Ausgleichsmaßnahmen
- Verbesserung des Freizeit- und Erholungswertes.
 
3. Verfahrensablaufoben
 
Einleitende Informationen 02/18/2019
Anordnungsbeschluss 07/10/2019
Wahl des Vorstandes der TG
Feststellung der Wertermittlung
Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
Planwunschtermin
Allgemeiner Besitzübergang
Bekanntgabe des Flurbereinigungs- bzw. Zusammenlegungsplanes
Eintritt des neuen Rechtszustandes
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Schlussfeststellung
 
4. Bekanntmachungenoben
 
Durch die Internet-Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittelfristen begründet, maßgebend hierfür sind die Bekanntmachungen in den offiziellen Bekanntmachungsorganen der betroffenen Kommunen!
 
Aufklärungsversammlung
Flurbereinigungsbeschluss
 
5. Kartenoben
 
Übersichtskarte Verfahrensgebiet
Übersichtskarte 1:5000
 
6. Vorstand der TGoben
 
Vorsitzender der TG:
Anschrift:
Telefon:
Email:
sonstige Mitglieder:
 
 
7. Mitarbeiter des DLR Westpfalz in Kaiserslauternoben
 
zuständige Abteilung:
Landentwicklung/Ländliche Bodenordnung
Anschrift:
67655 Kaiserslautern, Fischerstraße 12
Email:
Landentwicklung-Westpfalz@dlr.rlp.de
 
Gruppenleiter:
Junk, Willi
Sachgebietsleiter Planung und Vermessung:
König, Sebastian
Sachgebietsleiter Verwaltung:
Kleber, Jochen
Sachgebietsleiter Landespflege:
Sachgebietsleiter Bau:
Roth, Christoph
 
Die örtliche Bauleitung und das Kassenwesen liegen in der Zuständigkeit des VTG
 
8. Verfahrensdatenoben
 
Verfahrensart:
Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1
Verfahrensgröße:
92 ha
Anzahl der Ordnungsnummern (Eigentumsverhältnisse):
110
Kosten:
Finanzierung:
beteiligte Gemeinden:
Heltersberg
 
9. Verfahrensbilderoben
 
 


www.landentwicklung.rlp.de




10. Formulare und Merkblätter



Formulare - Merkblätter zum Ausfüllen und Ausdrucken

Planwunschtermin
Merkblatt Dauergrünland
Zustimmungserklärung der Eigentümer zur Aufteilung gemeinschaftlichen Eigentums
Vermessung und Abmarkung in Flurbereinigungsverfahren
Antrag auf Abmarkung
Vollmacht
Erklärung
Empfangsvollmacht
Vollmacht zur Vertretung bei der Vorstandswahl