Hortigate - Das Informations-Netzwerk Gartenbau

Hintergrund
In den 1990iger Jahren wurde in der Abteilung Gartenbau beim DLR Rheinpfalz in Neustadt an der Weinstraße der regionale Gartenbau-Informationsdienst „InfoAuto“ entwickelt.
"InfoAuto" war eine Ausgründung der "Agrarinformationen Rheinland-Pfalz", die speziell auf die Bedürfnisse des Gartenbaus angepasst wurde. Anfang 2000 änderte sich der Name und aus "InfoAuto" wurde das heutige „hortigate“. Die Informationsweitergabe wurde an die neuen Technologien des Internets angepasst und modernisiert.
Anfang 2002 wurden die Rheinland-Pfälzischen Ergebnisse zu einem bundesweiten Projekt ausgeweitet. In Zusammenarbeit mit verschieden Partnern und Förderern aus dem Gartenbau und auf Initiative der Bundesfachgruppe Gemüsebau des Zentralverbands Gartenbau e.V. (ZVG) in Bonn wurde beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) eine Projektförderung für "hortigate" beantragt und bewilligt.

Informationsangebot
Hortigate bietet Gärtnern aller Sparten, Beratern und anderen interessierten Nutzern im ganzen Bundesgebiet individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Fachinformationen automatisch via Internet an. Der Vorteil dieser Art der Informationsversorgung liegt in der Schnelligkeit der Informationsweitergabe. Zudem ist sie einfach und kostengünstig. Die Fachinformationen werden von Beratern und Forschern aus dem ganzen Bundesgebiet in Form von PDF-Dokumenten und Ebooks zur Verfügung gestellt und an die klar definierten Zielgruppen automatisch weitergegeben.

Das gemeinsame Informationssystem informiert aber nicht nur, sondern fördert auch die Koordination im gartenbaulichen Beratungs- und Versuchswesen, sodass sich Forscher und Berater stärker auf ihre Spezialgebiete konzentrieren können um die Effizienz der Forschung und Beratung im Gartenbau zu steigern. Die Versuchsberichte im deutschen Gartenbau werden in hortigate kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Wichtiger Beratungsbaustein
Hortigate wird von der Gartenbauberatung und dem Versuchswesen des DLR Rheinpfalz insbesondere für die Verteilung von aktuellen Informationen wie z.B. Pflanzenschutz- und Anbauinformationen, Warndiensten, Terminen, jährlichen Sortenempfehlungen, Versuchsberichten etc. genutzt.

Weitere Informationen unter www.hortigate.de
Zurück zu Digitalisierung & Automatisierung im Gartenbau





Isabelle.Lampe@dlr.rlp.de     www.gartenbau.rlp.de drucken nach oben