Stand: 06/17/2019
Alle angefragten Kommissionäre berichten von eher verhaltener Markttätigkeit. In den Weinbergen beginnt dieser Tage die Rebblüte, in den guten Lagen Vollblüte. Die Voraussetzungen für einen zügigen und vollständigen Verlauf sind günstig. Für die Nachfrage auf der Abnehmerseite bedeutet dies eher Zurückhaltung. Die genannten Preise sind daher tendenziell als „bröckelnd“ zu bezeichnen. Keine frohe Kunde!



Alle Angaben in €/hl ab Erzeuger (ohne Mwst.)

Qualitätsstufe, Sorte
Wein
2018
April
2018
Mai
2019
Juni
2019
QW, Riesling 
80
80
75-85
Spätlese, Riesling 
k.N.
k.N.
k.N.
Auslese, Riesling
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Andere Weißweine
75
75
75-85
Spätlese, Andere Weißweine
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Scheurebe, Kerner
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Weißburgunder
80-90
80-90
75-85
QW, Grauburgunder
90
90
75-85
QW, Sonstiger Rotwein
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Dornfelder
80
80
75-85
QW, Dornfelder WH/Rosé
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Regent
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Spätburgunder RW
90
90
75-85
QW, Spätburgunder WH
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Portugieser WH
k.N.
k.N.
k.N.


Im Auftrag:
Thomas Ibald





Meike.Schygulla@dlr.rlp.de     www.weinmarketing.rlp.de drucken nach oben