Freiwilliges Ökologische Jahr (FÖJ) in RLP


Fertig mit der Schule und dann?

Freiwilliges Ökologische Jahr – noch Plätze frei im DLR Mosel

Das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum - DLR Mosel - konnte recht kurzfristig die Bewilligung als Einsatzstelle für das FÖJ bekommen. So können bereits ab dem 1. August eine oder auch zwei engagierte Persönlichkeiten zwischen 18 und 26 Jahren in Bernkastel-Kues anfangen. Tätigkeitsschwerpunkte sollen die Lebendigen Moselweinberge sein, aber auch andere Inhalte der Säule Natur und Landschaft innerhalb der Regionalinitiative Mosel. Es bestehen vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Umweltpädagogik und der Projektbetreuung, die nach den persönlichen und fachlichen Voraussetzungen der Teilnehmer*innen konkretisiert werden.

Weitere Infos finden Sie hier

oder beim DLR Mosel, Martina Engelmann-Hermen, Telefon 06531 / 956 – 156, Martina.Engelmann-Hermen@dlr.rlp.de


Umweltpädagogik, Öffentlichkeitsarbeit, Biotoppflege, Steillagenweinbau
Aufgaben und Ziele der Einsatzstelle
Das DLR Mosel ist Teil der Agrarverwaltung RLP mit Schwerpunkten u.a. im Steillagenweinbau und der Landentwicklung. Der Einsatzbereich für das FÖJ wird sich vorrangig im Aufgabenfeld der Regionalinitiative Mosel – Fachsäule Natur + Landschaft bewegen, für die sich das DLR Mosel federführend verantwortlich zeigt. Hier ist z.B. das Projekt „Lebendige Moselweinberge“ angesiedelt, das in den letzten sieben Jahren viele Aktivitäten zur Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zur Förderung der biologischen Vielfalt im Weinanbaugebiet Mosel durchgeführt hat (www.lebendige-moselweinberge.de). Auch Maßnahmen zur Biotopentwicklung oder Umweltbildung in Flurbereinigungsverfahren wurden durchgeführt. Mit der neuen Säule Natur + Landschaft sollen zukünftig die Aktivitäten auf die gesamten Talräume von Mosel und Nebenflüssen ausgedehnt werden.
Einsatzkonzept / Projekt für die Teilnehmerin / Teilnehmer
Es bestehen vielfältige Einsatzmöglichkeiten, die nach den persönlichen und fachlichen Voraussetzungen der Teilnehmer*innen konkretisiert werden. Auswahl:

· Mitarbeit an der Qualifizierung von Naturerlebnisbegleitern
· Betreuung und Weiterentwicklung der interaktiven Ausstellung
· Entwicklung und Umsetzung umweltpädagogischer Konzepte für
Schulen und Kindergärten
· Mitarbeit an der Öffentlichkeitsarbeit (Aufbau Fotoarchiv, Pressearbeit,
fachliche Beiträge usw.)
· Projektarbeit bspw. mit Naturerlebnisbegleitern oder Winzern zur Förde-
rung der Artenvielfalt im Steillagenweinbau
· Mitarbeit an umweltpädagogischen Konzepten in Flurbereinigungsver-
fahren (aktuell in Planung: „Insektenparadies Platten“)
· Mitarbeit beim Aufbau eines Netzwerks von Fachleuten und Akteuren
zum Thema Natur und Landschaft
· Naturkundliche Bestandserfassungen bei entsprechenden fachlichen
Kenntnissen

Unterkunft und Verpflegung
Bei der Suche nach einer Unterkunft sind wir gerne behilflich.
Besonderheiten
Für die notwendige Mobilität ist eine Fahrberechtigung für PKW erforderlich.

Die Einsatzzeiten orientieren sich an der Dienstzeitenregelung im DLR Mosel. Es sind auch Dienste an Abenden und Wochenenden möglich, die mit Freizeit abgegolten werden.



DLR Mosel_FÖJ_Einsatzstellenbeschreibung.pdfDLR Mosel_FÖJ_Einsatzstellenbeschreibung.pdf