Bedeutung der Biodiversität

Wozu brauchen wir die alten Sorten?
Unvorhersehbare Krankheitsgefahren, die Auswirkungen des Klimawandels oder neue Verbraucherbedürfnisse – welche Eigenschaften unsere Sorten zukünftig brauchen, wissen wir heute noch nicht. Die Vielfalt alter Sorten bietet ein großes Potential, um unseren zukünftigen Bedürfnissen Rechnung tragen zu können, sei es durch die Vielfalt der Eigenschaften der Sorten selbst oder als Genpool für künftige Züchtungen.
Die alten Sorten gehören zur kulturhistorischen Identität einer Region. Die Hochstämme prägen das Landschaftsbild und erhöhen die Attraktivität für Einheimische wie Touristen. Sie bieten ein Potential für neue Produkte, die die Einzigartigkeit der Region widerspiegeln.
Regionale Sorten sind an die jeweiligen Umweltbedingungen optimal angepasst und gedeihen ohne Pflanzenschutzmittel, ideal für die Selbstversorgung in Hausgärten und Streuobstwiesen, wichtiges Potential auch für den biologischen Anbau.
Und nicht zuletzt: Bunte Farben außergewöhnliche Formen und besondere Geschmackserlebnisse machen das Leben fröhlicher, spannender und einfach lebenswerter!

Was kann ich tun?
Nachfrage diktiert den Markt: Durch gezielte Nachfrage nach Früchten und Produkten alter Kirschsorten aus der Region sowie durch Nachpflanzen von Bäumen der alten Sorten im eigenen Garten kann jeder die biologische Vielfalt fördern.

Schützen durch aufessen?
Hier finden Sie links zu Baumschulen, die die regionalen Mittelrheinkirschsorten vertreiben sowie Produzenten, die regionale Kirschprodukte anbieten:
Baumschulen
www.baumschule-neuenfels.de
www.baumschuleritthaler.de
www.baumschule-spiess.de

Regionale Kirschprodukte:
www.chausseehaus.de (Kirschsekt, Kirschessig)
www.trokimanufaktur.de (Trockenkirschen)






     drucken nach oben