• Was heißt kombiniert studieren?
Wie in anderen Berufszweigen bereits unter dem Stichwort „Duales Studium“ etabliert, bietet die Hochschule Mainz seit dem Wintersemester 2014/2015 den kombinierten Studiengang an.
Dieser verbindet die Laufbahnausbildung für das 3. Einstiegsamt im vermessungs- und geoinformationstechnischen Dienst (bisher gehobener technischer Verwaltungsdienst) mit dem grundständigen Bachelorstudiengang Geoinformatik und Vermessung.
Weitere Informationen finden sich hier oder in unserem Servicebereich unter Infomaterial

  • Vorteile des kombinierten Studiums
Beide Qualifikationsabschnitte, Bachelorstudium und Laufbahnausbildung, werden parallel absolviert. Dadurch ist eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis möglich. Teile der Laufbahnausbildung werden als Studien- und Prüfungsleistung für das Studium anerkannt, z. B. die Module Praxisprojekt und Bachelorarbeit.
Unterm Strich bedeutet das eine Zeitersparnis von ca. einem Jahr im Vergleich zum klassischen Weg.
Und was gibt’s noch? Natürlich, eine finanzielle Unterstützung wird nicht fehlen, denn zum Jobben während dem Studium bleibt kaum Zeit. Zur Zeit beläuft sich diese auf ca. 850 Euro pro Monat. Genaueres wird in einem Ausbildungsvertrag geregelt.

  • Wo ist das möglich?
Das kombinierte Studium "Geoinformatik und Vermessung" wird von der Flurbereinigungsverwaltung in Kooperation mit der Hochschule Mainz angeboten.
Link zur Hochschule Mainz
Zunächst musst Du Dich natürlich bei der Flurbereinigungsverwaltung für das kombinierte Studium bewerben.

  • Voraussetzungen
Hast Du Spaß am Umgang mit technischen Geräten?
Möchtest Du am Computer arbeiten, sowohl im Büro als auch an der frischen Luft?
Erarbeitest Du Lösungen gerne mit anderen Menschen zusammen und besitzt Empathievermögen?
Macht Dir Mathe Spaß und interessiert Dich die praktische Anwendung der Mathematik?
Dann bewirb Dich!

  • Hochschulzugangsberechtigungen
Voraussetzung zur Zulassung zum Studium ist
  • die allgemeine Hochschulreife, oder
  • die Fachhochschulreife, oder
  • eine unmittelbare Hochschulzugangsberechtigung (qualifizierte Berufsausbildung mit Berufserfahrung) und
  • ein 8-wöchiges, abgeschlossenes berufsbezogenes Praktikum vor Studienbeginn

  • Fristen
Bewirb Dich bis zum 30.09.2019 bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion für den Ausbildungs- und Studienbeginn 2020.
Das in der Regel vorzuweisende 8-wöchige berufsbezogene Vorpraktikum muss bis zum Beginn der Ausbildung am 01.09.2020 absolviert sein.
Die Einschreibung an der Hochschule Mainz für den Studiengang „Geoinformatik und Vermessung“ darf erst nach einer Ausbildungszusage der Flurbereinigungsverwaltung erfolgen.
Die Einschreibung an der Hochschule Mainz muss bis spätestens zum 15.Juli erfolgen, jedoch erst nach einer Ausbildungszusage der Flurbereinigungsverwaltung.

Zeitplan: rahmenplan 2020.pdfrahmenplan 2020.pdf


  • Bewerbungsunterlagen
Folgende Unterlagen dürfen bei Deiner Bewerbung nicht fehlen:
  • Anschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugnisse
  • ggf. Zertifikate und Bescheinigungen

  • Ansprechpartner
Bei der Einstellungsbehörde:
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Referat 44 - Ländliche Entwicklung, Ländliche Bodenordnung
Willy-Brandt-Platz 3
54290 Trier
Tel: 0651 9494-530 (Herr Schlöder)

  • Ausschreibung für das Jahr 2020
ausschr 2020.pdfausschr 2020.pdf


Download:



    www.DLR.RLP.de drucken nach oben